Sie befinden sich hier

Inhalt

Studium Generale: Rituale in der Medizin

Donnerstag, 15.02.2018, 18:00 Uhr

Ort: Hörsaal 1, Haus 6, UMM, Theodor-Kutzer-Ufer 1-3

Vortrag

Rituale in der Medizin: Vorurteile und Wirksamkeit

Moderne Medizin mit Hochleistungsapparaten, Krankenpflege nach Tagessätzen – unser Gesundheitssystem hat vermeintlich keinen Platz und vor allem keine Zeit für Rituale. Zweifelsohne haben naturwissenschaftliche Erkenntnisse und die Grundprinzipien der evidenzbasierten Medizin zur Verbesserung der medizinischen Behandlungen gesorgt. Dabei geht aber auch das Bewusstsein für eine wichtige Dimension der Heilkunst verloren: Rituale spielen als eigenes Thema in der modernen Medizin meist nur unbewusst eine Rolle. Häufig aber sind gerade sie es, die zu einem Genesungsprozess wesentlich beitragen, so das Ergebnis langjähriger Forschungen. In seinem Vortrag schärft der Ethnologe Prof. Sax unseren Blick für einen oft übersehenen Aspekt der sogenannten „Schulmedizin“.

Vortragender

Jahrgang 1957, hat in Seattle, Varanasi und Chicago asiatische Sprachen und Anthropologie studiert. Nach mehreren wissenschaftlichen Stationen in Chicago, Harvard und Canterbury leitet er heute das Südasien-Institut der Universität Heidelberg. Sax hat zahlreiche Beiträge in hochrangigen wissenschaftlichen Zeitschriften zum Thema „rituelle Heilung“ veröffentlicht und spricht mehrere Sprachen, darunter Hindi, Bengali, Pahari und Sanskrit.

Der Eintritt ist frei. Die Fakultät heißt auch alle Gäste von außerhalb herzlich willkommen!

Plakat der Veranstaltung

[Zurück]

Kontextspalte