Sie befinden sich hier

Inhalt

Pressemitteilung

04.12.2018

Tag des brandverletzten Kindes: „Noch ganz klein – schon brandverletzt!“

Den bundesweiten ‚Tag des brandverletzten Kindes‘ am 7. Dezember unterstützt die Universitätsmedizin Mannheim (UMM) mit Aktionen und Informationsständen zum Thema ‚Noch ganz klein – schon brandverletzt!‘ Damit will das interdisziplinäre Burn-Team der Kinderchirurgischen Klinik in diesem Jahr insbesondere auf Gefahrenquellen für Verbrennungen und Verbrühungen im Kleinkindalter hinweisen.

„Über drei Viertel aller thermisch verletzten Kinder sind jünger als fünf Jahre. Die meisten dieser Unfälle passieren zu Hause – und nicht, wie von vielen Eltern vermutet, im Straßenverkehr“, berichtet Dr. med. Miriam Renkert von der Kinderchirurgischen Klinik der UMM und ergänzt: „Hauptunfallursachen bei Kindern unter fünf Jahren sind Verbrühungen, etwa durch eine Tasse mit heißem Tee. Aber auch Kontaktverbrennungen an heißen Oberflächen haben in den letzten Jahren zugenommen.“  

„Kinder entwickeln erst ab ca. neun Jahren ein Verständnis für Gefahren im Haushalt“, betont Adelheid Gottwald, Vorsitzende von Paulinchen – Initiative für brandverletzte Kinder e.V. „Deshalb ist Präventionsarbeit wichtig, um Eltern und Angehörige auf Unfallgefahren hinzuweisen und zu zeigen, wie man kleine Kinder vor Verbrennungs- und Verbrühungsunfällen schützen kann.“      

Damit es gar nicht erst zu solchen folgenschweren Verletzungen bei Kleinkindern kommt, setzt die UMM auf Aufklärung und lädt ein zu einer
Info-Veranstaltung am Tag des brandverletzten Kindes,
Freitag, 7. Dezember, 10 bis 14 Uhr,
im Kinderzentrum der UMM, Haus 29, Ebene 1.
 

Dabei zeigt das interdisziplinäre Burn-Team der Kinderchirurgischen Klinik gemeinsam mit Partnern, wie sich mit wenigen Handgriffen Verbrennungen und Verbrühungen vermeiden lassen, welche Vorkehrungen gegen Brände auch in der anstehenden Weihnachts- und Silvesterzeit helfen und wie man bei einem Verbrennungs- oder Verbrühungsunfall gleich zu Beginn richtig reagiert.  

An der Aktion in der UMM beteiligen sich auch das Mannheimer Teddybär-Krankenhaus, die Schule für Kranke, die Freiwillige Feuerwehr Mannheim, der Verein Paulinchen e. V. – Initiative für brandverletzte Kinder, die Orthopädietechnik des Sanitätshauses Fuchs & Möller und der Kompressionshersteller Juzo.   Zu dem Aktionstag laden wir Sie herzlich ein.

UMM Tag des brandverletzten Kindes

Foto: Gabriela Acklin © Alle Rechte liegen ausschließlich bei Paulinchen e.V.

Kontextspalte