Sie befinden sich hier

Inhalt

ECMO

Die Universitätsmedizin Mannheim ist überregionalen Zentrum für die Behandlung des schweren Lungenversagens für Patienten aller Altersgruppen. Darüber hinaus beteiligt sich unsere Klinik als Mitglied des ARDS-Netzwerkes Deutschland auch wissenschaftlich in einem bundesweiten Verbund spezialisierter Krankenhäuser und Abteilungen. Zum Zwecke der Behandlung werden pro Jahr etwa 100 erwachsene Patienten aus externen Krankenhäusern nach Mannheim verlegt.

Patientenverlegung

Patienten mit einem schweren ARDS profitieren von der Übernahme in ein Zentrum zur weiteren Therapie.

Der Klinik für Anästhesie und Intensivmedizin stehen 27 hochmodern ausgestattete Intensivbettplätze zur Verfügung. Unter der Telefonnummer 0621/383-3233 ist rund um die Uhr ein Supervisor erreichbar. Übernahme, Transport und die weitere Logistik wird dabei nach Absprache durch uns organisiert.

Dazu hält die Intensivstation ein speziell ausgebildetes Team bereit, das im Bedarfsfall in der Lage ist entweder bodengebunden mit dem an der Klinik stationierten Intensivtransportsystem Nordbaden, oder luftgebunden mit den Partnern der DRF-Luftrettung, den Transport nach Mannheim zu ermöglichen. Im Bedarfsfall ist zur Durchführung eines sicheren Transports auch die Möglichkeit der Kanülierung vor Ort gegeben.

Kontextspalte