Sie befinden sich hier

Inhalt

Arteriovenöse Malformationen

Arteriovenöse Malformationen sind angeborene Fehlbildungen der Blutgefäße. Die Arterien sind direkt mit Venen verbunden, die dazwischenliegenden Kapillaren fehlen. Deshalb zeigt sich bei diesen Malformationen ein schneller Blutfluss.

Symptome

Arteriovenöse Malformationen können im Einzelfall zunächst ohne Symptome vorhanden sein (klinisch stumm), d. h. sie werden oft nicht (oder erst spät) bemerkt.

Bei Lokalisation einer AV-Malformation im Bereich der Haut/des Unterhautfettgewebes können sie als bläulich-roter Fleck sichtbar sein. Die Ähnlichkeit mit einem im Unterhautfettgewebe gelegenen Hämangiom ist möglich.

In einigen Fällen zeigen sich folgende Symptome:

  • Kopfschmerzen
  • Epileptische Anfälle
  • Neurologische Defizite

Therapie

  • Verlaufsbeobachtung
  • Verödung (Sklerosierung)
  • Operation

Sprechstunde Dr. med. Miriam Renkert

Mittwoch 09:00 - 15:00 Uhr

Termine erhalten Sie nach Vereinbarung.
Telefon 0621/383-2646

Kontextspalte