Sie befinden sich hier

Inhalt

Geriatrisches Zentrum

Eine große Anzahl derjenigen Patienten, die in einem Akutkrankenhaus behandelt werden, sind ältere Patienten, d. h. über 65 Jahre alt. Bei vielen von diesen bestehen gleichzeitig mehrere Erkrankungen (Multimorbidität), was in vielen Fällen auch in einer gleichzeitigen Behandlung mit verschiedenen Medikamenten (Polypharmazie) mündet.

Daraus ergeben sich besondere Probleme in Diagnostik und Therapie. Zusätzlich bestehen bei vielen älteren Patienten, insbesondere bei jenen über 80 Jahre, sogenannte geriatrische Syndrome.

Geriatrische Syndrome

  • Immobilität (neu aufgetretene Bettlägerigkeit)
  • Stürze
  • Inkontinenz (Unfähigkeit Ausscheidungen zu kontrollieren)
  • Verwirrtheit und kognitive Defizite (Merkfähigkeitsstörungen)
  • Nebenwirkungen von Behandlungsmaßnahmen
    (z. B. durch Medikamente)
  • Depression
  • Mangelernährung
  • Störungen des Wasser- und Elektrolythaushalts (Blutsalze)

Geriatrischer Patient

Wenn ausgeprägte Multimorbidität (mehrere chronische Erkrankungen) und/oder derartige geriatrische Syndrome vorliegen, spricht man von einem geriatrischen Patienten. Hier bedarf es meist einer behutsamen Abwägung, welche Behandlungsziele angestrebt werden sollen und wie dies am besten erreicht werden kann. Gerade für die geriatrischen Patienten gilt: Jeder Patient muss individuell behandelt werden.

Um diese Ziele zu erreichen, bietet das geriatrische Zentrum für seine stationären Patienten sowohl diagnostische wie therapeutische Maßnahmen an.

Kontextspalte

Stationäre Aufnahme
und ambulante Termine:

Telefon 0621/383-5981
Telefax 0621/383-2182
E-Mail geriatrie@remove-this.umm.de

Eine Übersicht der fachbezogenen Sprechstundenzeiten und Terminvergabe-Hotlines finden Sie auf der Seite Patienteninformation.


Heinrich Burkhardt

PD Dr. med. Heinrich Burkhardt

Chefarzt - Sektion Altersmedizin

Telefon 0621/383-5981
(Sekretariat)
Telefax 0621/383-2182

E-Mail heinrich.burkhardt@remove-this.umm.de