Sie befinden sich hier

Inhalt

Stuhlinkontinenz

Bei der Stuhlinkontinenz ist die Fähigkeit eingeschränkt oder verloren gegangen, den Abgang von Darminhalt zu kontrollieren.Andere Bezeichnungen für Stuhl­inkontinenz sind anale Inkontinenz und fäkale Inkontinenz.

Die Folgen reichen vom Gasabgang über die gelegentliche, leichte Wäsche­verschmutzung mit Kotspuren bis hin zum ungewollten Austritt selbst festen Stuhls.Stuhlinkontinenz beeinträchtigt die Lebensqualität ganz erheblich.

Die Stuhlinkontinenz wird in drei Grade eingeteilt

  • Grad 1: Darmwinde können nicht zurückgehalten werden.
  • Grad 2: Flüssiger Stuhl, Durchfall, kann nicht zurückgehalten werden.
  • Grad 3: Fester Stuhl kann nicht zurückgehalten werden.

Kontextspalte