Sie befinden sich hier

Inhalt

Bauchspeicheldrüse, Leber, Galle

Seit dem Jahr 2011 bzw. 2012 ist die Chirurgische Klinik der UMM zertifiziertes Kompetenzzentrum für Bauchspeicheldrüsen- und Leber-Erkrankungen der Deutschen Gesellschaft für Allgemein- und Viszeralchirurgie (DGAV).

Bauchspeicheldrüse (Pankreas)

Im Bereich der Bauchspeicheldrüse bieten wir seit Jahrzehnten mit großer Erfahrung das komplette Spektrum der bestehenden Operationsmethoden an. Seit 1972 haben wir über 2500 Operationen an der Bauchspeicheldrüse durchgeführt. Bei der Behandlung bösartiger Pankreastumore haben wir durch eigene Studien entscheidend an den heute bestehenden Therapierichtlinien mitgewirkt. 

Diese großen Operationen werden von einem "eingespielten" Team regelmäßig und in hoher Zahl durchgeführt. Die wichtige Vorbereitung und Nachsorge um die Operation ist durch jahrzehntelange Erfahrung in diesem Gebiet gewährleistet. Die Anwendung modernster Operationstechnik und ein standardisiertes Vorgehen garantieren eine sichere Behandlung mit niedriger Komplikationsrate.

Der gut informierte Patient ist uns sehr wichtig. Deshalb haben wir für alle Operationen an der Bauchspeicheldrüse und für die Behandlung nach der Operation eine Patientenbroschüre entwickelt, in der Sie weitere Informationen finden.

Leber

Operationen an der Leber sind häufig bei Absiedelungen (Metastasen) einer bösartigen Erkrankung notwendig. Aber auch lebereigene Tumoren (Leberkrebs) können eine Teilentfernung der Leber notwendig machen. Zur genauen Planung des Vorgehens ist eine präzise Diagnostik möglich, da wir in unserer Klinik sämtliche Therapiemöglichkeiten anbieten wird für jeden Patienten ein individuelles Konzept erstellt.

Neben der Entfernung des betroffenen Leberanteils können ultraschallgestützt gezielte Verödungen des vorgenommen werden. Gemeinsam mit den Kollegen der Radiologie ist durch Darstellung der Tumor-Gefäße mittels Einschwemmung von Chemotherapie (TACE) oder Strahlenteilchen (SIRT) eine "innere" Entfernungen des Tumorgewebes möglich.

Gallenwege und Gallenblase

Selbstverständlich führen wir die Gallenblasenentfernung bei Entzündung oder Steinleiden falls keine individuellen Risiken oder Vorerkrankungen bestehen laparoskopisch („Schlüsselloch-Methode“) durch. Bei kleinen Wunden, und geringen Schmerzen ist nur ein kurzer stationärer Aufenthalt notwendig.

Bei Erkrankungen des Gallengangsystems sind oft gemeinsame Therapiekonzepte mit unserer  Endoskopie erforderlich. Behandlungswege ohne Operation werden von unserer Endoskopischen Abteilung abgedeckt.

Kontextspalte

Ansprechpartner

PD Dr. med. Nuh Rahbari

PD Dr. med. Nuh Rahbari

Leitender Oberarzt

E-Mail

Prof. Dr. med. Felix Rückert

Prof. Dr. med. Felix Rückert

Oberarzt

E-Mail

Zertifizierungen

Zertifiziertes Kompetenz-Zentrum für chirurgische Erkrankungen des Pankreas seit 1. April 2011
Zertifiziertes Kompetenz-Zentrum für chirurgische Erkrankungen der Leber seit 1. März 2012

Sprechstunde

Chirurgische Ambulanz
Haus 2, Ebene 1

Freitag, 8:30 - 14:30 Uhr

Terminvereinbarung unter 0621/383-1501

 

 

Selbsthilfegruppen